Auf den Spuren Martin Luthers, der im Jahre 1529 die Strecke von Spieskappel nach Homberg zurücklegt, bewegen sich die Thesenläuferinnen und -läufer. Dabei transportieren die Läuferinnen und Läufer eine der ältesten deutschsprachigen Versionen von Luthers 95 Thesen nach Homberg, Hessens Reformationsstadt.
Der Thesenlauf, organisiert von den Homberg Ren(n)tieren, in Zusammenarbeit mit dem TuSpo Frielendorf, findet am Samstag, den 6. Mai 2017 statt. Start ist in Frielendorf-Spieskappel an der Klosterkirche um 11:15 Uhr, der Zieleinlauf auf dem Marktplatz in Homberg (Efze) im Rahmen der Veranstaltung "Alte Thesen neu gelesen" der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen und Waldeck ist dann um ca. 13:00 Uhr. Die Veranstaltung wird von Christopher Posch moderiert.
Der Lauf wird als Panoramalauf ohne Zeitnahme durchgeführt. Hierbei wird ein Tempo von etwa 7 Min/km gelaufen werden. Die Strecke ist etwa 12,9 km lang und verläuft weitgehend steigungsfrei. Unterwegs wird es zwei Verpflegungsstationen (Wasser, Bananen, Äpfel) geben (WellnessParadies am Silbersee und Sondheim). Im Zielbereich wird es ebenfalls Verpflegung geben.
Läuferinnen und Läufer können ab dem Parkplatz der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule (Homberg, Bindeweg) ca. einer Stunde vor dem Lauf einen Bustransfer nach Spieskappel nutzen. Es bestehen Parkmöglichkeiten. Weiterhin können in der Sporthalle die Umkleiden und Duschen genutzt werden.
Anmeldung: Online unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 02. Mai 2017.
Nachmeldungen am Lauftag bis 10 Uhr am Parkplatz der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule oder bis kurz vor dem Start in Spieskappel. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 1,00 €.

Kurs Body – Vive

Body-Vive bietet die einzigartige Charakteristik aller Programme: eine unterhaltsame und motivierende Gruppen-Fitness-Erfahrung, die dir echte Fitnessresultate liefert. Darüber hinaus fördert Body-Vive besonders:

·  Verbesserung der Muskelkraft u. Ausdauer

·  Steigerung der Herzkreislauf-Fitness

·  Verbesserung der Beweglichkeit und des Bewegungsradius

·  Bessere Mobilität und Balance

·  Verbesserung der Körperhaltung

·  Gewichtsreduktion durch erhöhten Kalorienverbrauch

·  Reduziertes Risiko von Knochen- und Gelenkverschleiß

·  Allgemeines Wohlbefinden

Body-Vive übertrifft sicher deine Erwartungen

Der Kurs beginnt am 18. April um 19.00 Uhr im Gruppenraum des Diakoniezentrums in Frielendorf und beinhaltet 10 Trainingsstunden. Die Trainingsstunden finden immer dienstags in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr statt. Übungsleiterin ist Manuela Fritsch und im Vertretungsfall Hanno Hassloch. Die Kursgebühr beträgt 15.- € für Vereinsmitglieder und 25,- € für Nichtmitglieder.

 

Kurs Body-Balance

Body-Balance ist das Joga – Pilates – Workout in dem du dich groß, stark, zentriert und ruhig fühlst. Es ist deine persönliche „Auszeit“. Was bringt es?

·  Verbesserung der Gelenkflexibilität

·  Erhöhung der Grundkraft

·  Schärft den Geist und das Bewusstsein

·  „Sei der Ruhepol inmitten des Sturms“

 

Hier wird mit gezielten Übungen gegen Verspannungen und Halteschäden vorgebeugt. Ein Kurs, der hält was er verspricht.

Der Kurs beginnt am 18. April um 20.00 Uhr im Gruppenraum des Diakoniezentrums in Frielendorf und beinhaltet 10 Übungsstunden, die immer dienstags in der Zeit von 20.00 – 21.00 Uhr stattfinden. Übungsleiterin ist Manuela Fritsch und im Vertretungsfall Hanno Hassloch. Die Kursgebühr beträgt 15.- € für Vereinsmitglieder und 25,- € für Nichtmitglieder.

Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, kommen sie einfach mit bequemen Sportsachen und machen sie mit. Anmeldung bzw. weitere Infos: Manuela Fritsch,Tel.: 05684-9318659 oder Annchen Nöll, Tel.: 05684-7494.

PROTOKOLL
über die
Mitgliederversammlung 2016
am 20. Januar 2017

Ort: Hotel Hassia, Frielendorf
Beginn: 20:05 Uhr
Leitung: 1. Vorsitzender Thorsten Vaupel
Protokollführung: Schriftführer Holger Kraft; nach der Neuwahl: stellv. Schriftführer Thorsten Vaupel
Weitere Teilnehmer: 23 Mitglieder lt. Anwesenheitsliste
Ende: 22:00 Uhr


TOP 1 – Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Thorsten Vaupel eröffnet die Mitgliederversammlung und begrüßt die anwesenden Mitglieder und besonders den Ortsvorsteher Hans Hedderich. Im Anschluss daran stellt er in seiner Funktion als Versammlungsleiter die ordnungsgemäße Ladung und die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Ergänzende Anträge zur Tagesordnung wurden nicht gestellt. Er bittet alle Anwesenden, sich für eine Schweigeminute zu erheben, um den verstorbenen Vereinsmitgliedern zu gedenken.


TOP 2 – Verlesen des Protokolls 2015 durch den Schriftführer

Die Niederschrift über die Mitgliederversammlung 2015 am 15. Januar 2016 wird vom Schriftführer Holger Kraft verlesen. Es wird kein Widerspruch gegen den Inhalt des Protokolls erhoben.

 
TOP 3 – Bericht des 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Thorsten Vaupel zieht eine Bilanz des Jahres 2016 und ruft einige Höhepunkte im Rahmen einer PowerPoint-Präsentation mit Bildern in die Erinnerung zurück.

In den sechs Vorstandssitzungen hat sich der Vorstand hauptsächlich mit dem 110-jährigen Vereinsjubiläum und der Erweiterung der Sportangebote beschäftigt.

Am 31. Dezember 2016 hatte der TuSpo 429 Mitglieder, davon 188 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Die Angebote des TuSpo sind nach wie vor breit gefächert und besonders stolz können wir auf unsere ausgezeichneten und zertifizierten Sportangebote „Plus-punkt Gesundheit.DTB“ sein. Auch in 2016 waren wir ein Stützpunktverein „Integration durch Sport“ und die Angebote „Kraft- und Fitnesssport für Kinder und Jugendliche“ und „Komm Tanz mit mir“ werden gut angenommen.

Auch in 2016 kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Im Januar fand die 20. TuSpo-Winterwanderung statt. Am 3. Juli feierte der TuSpo sein 110-jähriges Bestehen. Dabei wurde bewusst auf einen Festkommers und eine Abendveranstaltung verzichtet und stattdessen ein Familiensporttag durchgeführt.

Abschließend bedankt sich der 1. Vorsitzende bei allen Vorstandsmitgliedern für die überaus angenehme und vor allem harmonische Zusammenarbeit sowie bei den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, Trainerinnen und Trainern, Betreuerinnen und Betreuern, Gönnern und Sponsoren, der Gemeinde Frielendorf und allen Vereinsmitgliedern, die mit ihrer Hilfe die Vereinsarbeit unterstützt haben und hebt das sehr gute Miteinander im TuSpo hervor.

Thorsten Vaupel gibt bekannt, dass er bezüglich der turnusmäßig anstehenden Neuwahl des Vorstandes, wegen seiner Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Frielendorf, nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden zur Verfügung steht.

Der gesamte Bericht des 1. Vorsitzenden kann auf der TuSpo-Homepage oder nach Terminrücksprache beim Schriftführer eingesehen werden.


TOP 4 – Bericht des Schatzmeisters

Der Schatzmeister Karl-Otto Schulz erläutert explizit den Mitgliedern den Kassenbestand. Die Bestandsliste respektive der Kassenbericht kann nach vorheriger Ab-sprache beim Schriftführer eingesehen werden.

Nach seinem Kassenbericht erläutert der Schatzmeister die Einnahmen- und Ausgabenentwicklung der vergangenen Jahre.
 
TOP 5 – Bericht der Kassenprüfer/-innen

Der Kassenbestand wurde von Frau Helga Lengle und den Herren Dirk Städter und Heinz-Georg Latsch am 13. Januar 2017 geprüft. Es wird bescheinigt, dass die Kassengeschäfte rechnerisch richtig erfolgt sind. Herr Städter lobt den Schatzmeister für dessen tadellose Führung der Kassengeschäfte und empfiehlt der Mitgliederversammlung, dem Vorstand Entlastung zu erteilen.


TOP 6 – Entlastung des Vorstandes

Die Mitgliederversammlung beschließt einstimmig - bei Enthaltung des Vorstands - den Vorstand zu entlasten.


TOP 7 – Berichte der Abteilungen

Turnen Eltern und Kind – berichtet von Frau Ursula Bick

Turnen Kinder – berichtet von Frau Jennyfer Puschmann

Fitnessgymnastik Frauen – vorgelesen von Frau Annchen Nöll

50 & Fit Frauen – berichtet von Frau Ursula Bick

Walking & Kurse – berichtet von Frau Ursula Bick

Fitnessgymnastik Männer – vorgelesen von Frau Annchen Nöll

Aerobic – vorgelesen von Frau Annchen Nöll

Fußball–Jugend – berichtet von Herrn Holger Kraft

Fußball–Senioren – berichtet von Herrn Henner Richter

Tennis – berichtet von Bernd Vogel

Von einem ausführlichen Abdruck bzw. Wiedergabe der Berichte wird an dieser Stelle abgesehen.

Die Berichte können nach vorheriger Terminabsprache beim Schriftführer oder auf der TuSpo-Homepage eingesehen werden.


 
TOP 8 – Aussprache zu den Berichten

Der Versammlungsleiter bittet um Aussprache zu den Berichten. Herr Helmut Lengle möchte zum Bericht des Jugendfußballs wissen, wie die Tabellenstände der Jungendmannschaften sind und wie viele Spieler letztlich in die Seniorenmannschaften wechseln.

André Fenchel und Holger Kraft erläutern die Philosophie des DFB bzgl. von Platzierungen und heben hervor, dass es wichtig ist vor Ort eine Option zum Fußball-spielen zu bieten. Dabei ist aber unbestritten, dass die Jugendmannschaften eher untere Tabellenränge einnehmen. Holger Kraft erläutert, welche Spieler in den vergangenen Spielzeiten aus der Jugend in die Senioren gewechselt sind. Dabei sind beispielhaft Luca Baum, Dennis Kopp, Raphael Rölke und Oliver Schmidt zu nennen.

Karl-Heinz Schönhut stellt die Frage, ob eine Bestrafung wegen dem Schiedsrichtersoll zu befürchten steht. Holger Kraft erläutert, dass die SG Ohetal/Frielendorf bzgl. Schiedsrichtern gut aufgestellt ist und im vergangenen Jahr mit Justin Rein-hardt sogar ein 16-jähriger Jungschiedsrichter gewonnen werden konnte.  

Der Ortsvorsteher Hans Hedderich übermittelt die Grüße des Ortsbeirates Frielendorf und zeigt sich von der Vielfalt des Angebots beim TuSpo beeindruckt.

Weitere Wortmeldungen erfolgten nicht.


TOP 9 – Neuwahl des Vorstandes

Der 1. Vorsitzende gibt, wie bereits im Rückblick angekündigt, bekannt, dass er nicht mehr für den 1. Vorsitz zur Verfügung steht, der Versammlung wird eine Vorschlagsliste vorgelegt.

Als Wahlleiter fungiert Herr Helmut Lengle, der einstimmig gewählt wird. Es wird einzeln per Handzeichen wie folgt gewählt:

Vorstand

1.Vorsitzender        Holger Kraft            (Neuwahl/einstimmig1)
2. Vorsitzende        Annchen Nöll        (Wiederwahl/einstimmig1)
Schriftführer            Henrich Richter        (Neuwahl/einstimmig1)
Schatzmeister        Karl-Otto Schulz        (Wiederwahl/einstimmig1)
Jugendleiter            André Fenchel        (Wiederwahl/einstimmig1)

Stellvertreter

stellv. Schatzmeister    Christopher Schulz        (Wieder-wahl/einstimmig1)
stellv. Schriftführer    Thorsten Vaupel        (Neuwahl/einstimmig1)
stellv. Jugendleiterin    Jennyfer Puschmann    (Wiederwahl/einstimmig1)

Die Gewählten werden jeweils gefragt, ob sie das Amt annehmen. Die Gewählten nehmen unisono die Wahl an.

Der Wahlleiter wünscht den Vorstandsmitgliedern sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertretern viel Glück und Erfolg in der kommenden Amtszeit. Besonders hebt er das langjährige Engagement der 2. Vorsitzenden Annchen Nöll hervor. Diese nutzt die Gelegenheit, sich beim scheidenden 1. Vorsitzenden Thorsten Vaupel für die gute Zusammenarbeit zu bedanken und überreicht ihm ein kleines Präsent.

Der neue 1. Vorsitzende Holger Kraft übernimmt die weitere Leitung der Versammlung. Er bedankt sich für das ausgesprochene Vertrauen. Er dankt der ausscheidenden Isabelle Vaupel für ihre 6-jährige Mitarbeit als stellv. Schriftführerin und überreicht ihr als Dank Blumen. Auch Thorsten Vaupel gilt sein Dank, er zeigt sich erfreut, dass dieser als stellv. Schriftführer weiter im erweiterten Vorstand mitarbeitet und so der direkte Draht in das Rathaus erhalten bleibt. Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit den bisherigen Vorstandskollegen und auf die Ideen der neu gewählten Henrich Richter als Schriftführer und Mathias Heiner als Fußballfachwart.

Als Hauptziele für die kommenden Jahre sieht er es, die guten Angebote des TuSpo noch bekannter zu machen und weiter zu entwickeln. Insbesondere für Jungen und Mädchen, die für das Kinderturnen zu alt sind und kein Interesse an Fußball haben und für die Generation zwischen 30 und 50 Jahren.

Er wünscht allen Anwesenden ein erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr 2017.


TOP 10 – Wahl der Kassenprüfer

Als Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre werden Frau Helga Lengle, Herr Dirk Städter und Herr Paul Großmann vorgeschlagen und bei Enthaltung der Betroffenen von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.


 
TOP 11 – Bestätigung der Abteilungsleiter/-innen

Der Versammlungsleiter bittet um Bestätigung der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter. Es werden bestätigt:

Abteilungsleiterin Kinderturnen             Jennyfer Puschmann

Abteilungsleiterin Gymnastik             Annchen Nöll

Abteilungsleiter Fußball-Jugend            André Fenchel
stellv. Abteilungsleiter Fußball-Jugend        Holger Kraft

Abteilungsleiter Fußball-Senioren        Matthias Heiner
stellv. Abteilungsleiter Fußball-Senioren        Heinz Schneider

Abteilungsleiter Fußball-Alte Herren         entfällt - Abteilung ruht -

Abteilungsleiter Tennis                 Bernd Vogel


TOP 12 – Anträge

Der Versammlungsleiter erläutert, dass keine Anträge eingereicht wurden.


TOP 13 – Verschiedenes

Der Versammlungsleiter bittet um Wortmeldungen.

Die 2. Vorsitzende Annchen Nöll berichtet über die Veranstaltung „Sauberhafte Schule und Turnhalle“ am 22. April 2017 und bittet um rege Teilnahme.


Der 1. Vorsitzende schließt die Mitgliederversammlung um 22:00 Uhr und lädt die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss ein.

Holger Kraft                                Henrich Richter    
(1. Vorsitzender)                         (Schriftführer)                      

Am Freitag, den 20. Januar 2017 fand die Mitgliederversammlung 2016 im Hotel-Restaurant „Hassia“ in Frielendorf statt. Die Berichte der Abteilungen stehen hier als Downloads (PDF) zur Verfügung.

Protokoll Mitgliederversammlung

Bericht 1. Vorsitzender Thorsten Vaupel

Bericht "50 und Fit"

Bericht "Aerobic"

Bericht "Damen-Fitness"

Bericht "Eltern-Kind-Turnen"

Bericht "Fußball Senioren"

Bericht Fußball Jugend

Bericht "Kinderturnen"

Bericht "Kurse"

Bericht "Männergymnastik"

Bericht "Tennis"

Der Kassenbericht unseres Schatzmeisters kann nach vorheriger Terminabsprache beim Schriftführer oder beim Schatzmeister eingesehen werden.

 

Die Mitgliederversammlung 2016 des Turn- und Sportvereins „Germania“ 1906 e.V. Frielendorf fand am 20. Januar 2017 im Hotel-Restaurant „Hassia“ in Frielendorf statt.


Nach dem Rückblick des 1. Vorsitzenden Thorsten Vaupel und den Berichten aus den Abteilungen fand die Neuwahl statt. Thorsten Vaupel gab bekannt, dass er bezüglich der turnusmäßig anstehenden Neuwahl des Vorstandes, wegen seiner Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Frielendorf, nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden zur Verfügung steht. Die Position des stellv. Schriftführers war ebenfalls neu zu besetzen, da Isabelle Vaupel nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand.


Die Wahlleitung für die Neuwahl des Vorstandes übernahm Herr Helmut Lengle.


Seitens des amtierenden Vorstandes wurde der bisherige Schriftführer Holger Kraft für das Amt des 1. Vorsitzenden vorgeschlagen und blieb nach Befragung der anwesenden Vereinsmitglieder auch der einzige Kandidat. Die nachfolgende offene Abstimmung fiel einstimmig - bei Stimmenthaltung des Kandidaten - aus. Nach Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses nahm Holger Kraft die Wahl an. Durch die Wahl von Holger Kraft zum 1. Vorsitzenden war die Funktion des Schriftführers neu zu besetzen. Hierfür wurde Herr Henrich Richter vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig bei eigener Stimmenthaltung gewählt. Für die ausscheidende stellvertretende Schriftführerin Isabelle Vaupel wurde Thorsten Vaupel vorgeschlagen und einstimmig gewählt.


In ihren Ämtern wurden für zwei weitere Jahre die 2. Vorsitzende Anna Katharina Nöll, der Schatzmeister Karl-Otto-Schulz, der stellvertretende Schatzmeister Christopher Schulz, der Jugendleiter André Fenchel und als stellvertretende Jugendleiterin Frau Jennyfer Puschmann bestätigt.

TuSpo Presse
(v.l.n.r: Henrich Richter, Jennyfer Puschmann, Karl-Otto Schulz, Matthias Heiner, Holger Kraft, Annchen Nöll, André Fenchel, Christopher Schulz, Thorsten Vaupel)

Die 2. Vorsitzende Anna Katharina Nöll bedankte sich im Namen aller Vereinsmitglieder bei Thorsten Vaupel für seine langjährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender des TuSpo und überreichte ihm ein kleines Geschenk.


Der neue 1. Vorsitzende übernahm die weitere Leitung der Versammlung. Er bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen. Außerdem dankte er der ausscheidenden Isabelle Vaupel für ihre 6-jährige Mitarbeit als stellv. Schriftführerin. Auch Thorsten Vaupel galt sein Dank, er zeigte sich erfreut, dass dieser als stellv. Schriftführer weiter im erweiterten Vorstand mitarbeitet. Thorsten Vaupel wurde 2007 zum Schriftführer und 2013 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Holger Kraft sagte, er freue sich auf die gute Zusammenarbeit mit den bisherigen Vorstandskollegen und auf die Ideen der neu gewählten Mitglieder.

Zum Abschluss der Veranstaltung kündigte der neue 1. Vorsitzende an, die erfolgreiche Vorstandsarbeit fortzusetzen und das schon breitgefächerte Sportangebot zu erweitern. Insbesondere für Jungen und Mädchen, die für das Kinderturnen zu alt sind und kein Interesse an Fußball haben und für die Generation zwischen 30 und 50 Jahren.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung und die Berichte aus den Abteilungen werden in Kürze hier veröffentlicht.

Das TuSpo-Jahr beginnt traditionell mit der Winterwanderung. So auch in 2017, am Samstag, den 14. Januar. Mussten die Teilnehmer bei der „Jubiläumswanderung“ im vergangenen Jahr noch mit Rauhreif vorliebnehmen, erwartete uns in diesem Jahr bestes Winterwetter und Schnee, einzig die Sonne machte sich etwas rar.

IMG 3815

Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 1. Vorsitzenden Thorsten Vaupel

Der 1. Vorsitzende Thorsten Vaupel begrüßte die etwas über 30 Wanderinnen und Wanderer, die kurz darauf von Geo Schulz die vorgesehene Strecke präsentiert bekamen. Wie schon 2016 führte das erste Teilstück der Wanderung durch das Bornbergsfeld zum „Roten Küppel“. Mit jedem Höhenmeter den wir erklommen, lag mehr Schnee und die Landschaft wurde immer winterlicher. Es war einfach herrlich, den Schnee unter den Schuhen knirschen zu hören. Oben angekommen bogen wir vor dem Wald nach links ab Richtung Lanertshausen um dann über das Plateau zum Silberseebob hinabzusteigen.

IMG 3860

Köstlichkeiten an der Zwischenstation beim Silberseebob

Hier erwartete uns schon Geo mit köstlicher Bratwurst vom Grill, Schmalzbrot und kalten und warmen Getränken. Wer noch Lust auf einen Nachtisch hatte, konnte sich den leckeren Schmandkuchen schmecken lassen. Der wurde von Kati Fenchel, vom Campingplatz in Frielendorf, für die Wanderung gespendet – vielen Dank.

Frisch gestärkt ging es nun Richtung Bundesstraße und Holzweg durch Allendorf in Richtung Welcherod und Sendberg, die letzte Steigung des Tages. Oben angekommen genossen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den einzigartigen Blick über die verschneite Landschaft bis nach Homberg (Efze).

IMG 3919

In gemütlicher Runde lassen wir den Abend ausklingen

Nach ziemlich genau 12 gewanderten Kilometern kehrten wir zum gemütlichen Teil ins Sporthaus ein. Bei mächtig großen und mächtig leckeren Beefsteaks der Fleischerei Korell ließen wir den Abend mit interessanten Gesprächen ausklingen.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zu dem guten Gelingen der Winterwanderung beigetragen haben.

Weitere Impressionen

  • IMG_3833
  • IMG_3794
  • IMG_3882
  • IMG_3934
  • IMG_3932
  • IMG_3894
  • IMG_3945
  • IMG_3907
  • IMG_3852
  • IMG_3860
  • IMG_3800
  • IMG_3888
  • IMG_3803
  • IMG_3927
  • IMG_3923
  • IMG_3841
  • IMG_3844
  • IMG_3796
  • IMG_3815
  • IMG_3886
  • IMG_3861
  • IMG_3838
  • IMG_3919
  • IMG_3920
  • IMG_3808
  • IMG_3826
  • IMG_3839
  • IMG_3834
  • IMG_3868
  • IMG_3828
  • IMG_3930
  • IMG_3889
  • IMG_3936
  • IMG_3871
  • IMG_3922
  • IMG_3908
  • IMG_3873
  • IMG_3812
  • IMG_3817
  • IMG_3925
  • IMG_3914