PROTOKOLL über die Mitgliederversammlung 2017 am 19. Januar 2018

Ort:    Hotel Hassia, Frielendorf

Beginn:    20:15 Uhr

Leitung:    1. Vorsitzender Holger Kraft

Protokollführung:    Schriftführer Henrich Richter

Weitere Teilnehmer:    45 Mitglieder lt. Anwesenheitsliste

Ende:    22:00 Uhr


TOP 1 – Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Holger Kraft eröffnet die Mitgliederversammlung und begrüßt die anwesenden Mitglieder und besonders den Ortsvorsteher HansHedderich. Im Anschluss daran stellt er in seiner Funktion als Versammlungsleiter die ordnungsgemäße Ladung und die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Ergänzende Anträge zur Tagesordnung wurden nicht gestellt. Er bittet alle Anwesenden, sich für eine Schweigeminute zu erheben, um den verstorbenen Vereinsmitgliedern zu gedenken.


TOP 2 – Verlesen des Protokolls 2016 durch den Schriftführer

Die Niederschrift über die Mitgliederversammlung 2016 am 20. Januar 2017 wird vom Schriftführer Henrich Richter verlesen. Es wird kein Widerspruch gegen den Inhalt des Protokolls erhoben.


TOP 3 – Bericht des 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Holger Kraft zieht eine Bilanz des „ruhigen“ Jahres 2017 und ruft einige Höhepunkte im Rahmen einer PowerPoint-Präsentation mit Bildern in die Erinnerung zurück.

Die Höhepunkte dieses „ruhigen“ Jahres waren:
- die traditionelle Winter-Wanderung mit anschließendem Essen und Nachbesprechung des Erlebten im Sporthaus,
- die Mitgliederversammlung im Januar 2017 mit Neuwahlen,
- der vom  Tuspo mit organisierte Thesenlauf zum Luther-Jubiläum der Homberger Renttiere mit Start an der Klosterkirche in Spießkappel im Mai 2017,
- die Übernahme eines Thekendienstes einiger Tuspo-Mitglieder auf der  vor erst
 letzten Frielendorfer Kirmes im Juni 2017,
- die Teilnahme des Tuspo mit Stand in der Hauptstraße und Kinderprogramm in der Turnhalle am ersten Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt.

Sportlicher Höhepunkt des Jahres war sicherlich der Aufstieg der ersten Seniorenmannschaft der SG Ohetal-Frielendorf in die Kreisoberliga.

In den sieben Vorstandssitzungen hat sich der Vorstand hauptsächlich mit der Weiterentwicklung der Sportangebote und der Schaffung neuer Angebote beschäftigt.

Am 31. Dezember 2017 hatte der TuSpo 436 Mitglieder, davon 183 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Heutzutage ist aber mehr Fluktuation innerhalb der Mitgliedschaft, da sich Neu-Mitglieder nur zu einigen Angeboten des Tuspo anmelden und nach Beendigung dieses Angebotes auch wieder aus dem Verein austreten.

Die Angebote des TuSpo sind nach wie vor breit gefächert und besonders stolz können kann der Tuspo auf sie ausgezeichneten und zertifizierten Sportangebote „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ sein. Auch in 2017 war der Tuspo ein Stützpunktverein „Integration durch Sport“ und die Angebote „Kraft- und Fitnesssport für Kinder und Jugendliche“ und „Komm Tanz mit mir“ in Kooperation mit dem Vfl Verna/Allendorf werden gut angenommen.

Abschließend bedankt sich der 1. Vorsitzende bei allen Vorstandsmitgliedern für die überaus angenehme und vor allem harmonische Zusammenarbeit sowie bei den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, Trainerinnen und Trainern, Betreuerinnen und Betreuern, Gönnern und Sponsoren, der Gemeinde Frielendorf und allen Vereinsmitgliedern, die mit ihrer Hilfe die Vereinsarbeit unterstützt haben und hebt das sehr gute Miteinander im TuSpo hervor.

Besonderen Dank erfahren die Platzwarte des Sprotplatzes in Frielendorf, Karl-Otto und Christopher Schulz.


Der gesamte Bericht des 1. Vorsitzenden kann auf der TuSpo-Homepage oder nach Terminrücksprache beim Schriftführer eingesehen werden.


TOP 4 – Bericht des Schatzmeisters

Der Schatzmeister Karl-Otto Schulz erläutert explizit den Mitgliedern den Kassenbestand. Die Bestandsliste respektive der Kassenbericht kann nach vorheriger Absprache beim Schriftführer eingesehen werden.

Nach seinem Kassenbericht erläutert der Schatzmeister die Einnahmen- und Ausgabenentwicklung der vergangenen Jahre.

TOP 5 – Bericht der Kassenprüfer/-innen

Der Kassenbestand wurde von Frau Helga Lengle und den Herren Paul Großmann und Heinz-Georg Latsch am 12. Januar 2018 geprüft. Es wird bescheinigt, dass die Kassengeschäfte rechnerisch richtig erfolgt sind. Herr Städter lobt den Schatzmeister für dessen tadellose Führung der Kassengeschäfte und empfiehlt der Mitgliederversammlung, dem Vorstand Entlastung zu erteilen.


TOP 6 – Entlastung des Vorstandes

Die Mitgliederversammlung beschließt einstimmig - bei Enthaltung des Vorstands - den Vorstand zu entlasten.


TOP 7 – Berichte der Abteilungen

Turnen Eltern und Kind – berichtet von Frau Ursula Bick

Turnen Kinder – berichtet von Frau Jennyfer Puschmann

Fitnessgymnastik Frauen – vorgelesen von Frau Annchen Nöll

50 & Fit Frauen – berichtet von Frau Ursula Bick

Kurse 2017 – berichtet von Frau Ursula Bick

Fitnessgymnastik Männer – vorgelesen von Frau Annchen Nöll

Aerobic – vorgelesen von Frau Annchen Nöll

Fußball–Jugend – berichtet von Herrn Andre Fenchel

Fußball–Senioren – berichtet von Herrn Mathias Heiner

Tennis – berichtet von Bernd Vogel

Nach den Berichten gab es für Jennyfer Puschmann zur Verabschiedung als langjährige Leiterin des Kinder-Turnens von Holger Kraft dankende und lobende Worte und einen Strauß Blumen.

Von einem ausführlichen Abdruck bzw. Wiedergabe der Berichte wird an dieser Stelle abgesehen.

Die Berichte können nach vorheriger Terminabsprache beim Schriftführer oder auf der TuSpo-Homepage eingesehen werden.


TOP 8 – Aussprache zu den Berichten

Der Versammlungsleiter bittet um Aussprache zu den Berichten.

Der inzwischen eingetroffene Bürgermeister Thorsten Vaupel richtet seine Grußworte an die anwesenden Mitglieder und hebt besonders die erhöhte Beteiligung und das gestiegen Interesse an der Mitgliederversammlung hervor.

Der Ortsvorsteher Hans Hedderich übermittelt die Grüße des Ortsbeirates Frielendorf und lobt die Arbeit und das Angebots des TuSpo.

Karl-Heinz Schönhut verweist auf den Zustand der Kabinen nach manchen Einsätzen der Fußball-Jugend und wünscht sich dort ein bisschen mehr Ordnung und Sauberkeit. Dieses Thema wird mit den Betreuern der Jugendmannschaften erörtert.

Weitere Wortmeldungen erfolgten nicht.


TOP 9 – Bestätigung der Abteilungsleiter/-innen

Der Versammlungsleiter bittet um Bestätigung der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter. Es werden bestätigt:

Abteilungsleiterin Kinderturnen             Uschi Bick

Abteilungsleiterin Gymnastik             Annchen Nöll

Abteilungsleiter Fußball-Jugend            André Fenchel
stellv. Abteilungsleiter Fußball-Jugend        Holger Kraft

Abteilungsleiter Fußball-Senioren        Matthias Heiner
stellv. Abteilungsleiter Fußball-Senioren        Heinz Schneider

Abteilungsleiter Fußball-Alte Herren         entfällt - Abteilung ruht -

Abteilungsleiter Tennis                 Bernd Vogel


TOP 10 – Ehrungen

Der erste Vorsitzende Holger Kraft, die zweite Vorsitzende Annchen Nöll und der Schatzmeister Karl-Otto Schulz ehren folgende Mitglieder zum 25-/ 40- und 50-jährigem Jubiläum:

- 25 Jahre: Eduard Eder, Agnes Fröhlich, Klaus Henkel, Rosemarie Ickler, Dieter Itzenhäuser, Christian Lange, Sarah Laatsch, Ruth Nöll, Regina Pfalzgraf, Jürgen Raab, Tobias Schneider, Florian Schönhut, Helmut Schröder, Henning Sieckenius, Ingrid Wunder,

- 40 Jahre: Matthias Dittschar, Heiko Fröde, Susanne Ganß, Susanne George, Andrea Köhler, Gisela Muschko, Rainer Nöll, Lore Staab, Thorsten Vaupel,

- 50 Jahre: Richard Bönisch, Wolfgang Burkhardt, Annerose Etzel, Elke Fröde, Peter Hönig, Andrej Jug, Eckhard Schmidt-Pfähler, Heinz Schneider, Edgar Schönhut, Helga Vaupel, Uwe Vonholdt, Fritz-Otto Wilhelm.

Die Jubilare erhalten eine Urkunde, eine Anstecknadel und beim 50-jährigen Jubiläum zusätzlich einen Silber-Teller.
Die anwesenden 19 Jubilare versammeln sich zu einem gemeinsamen Erinnerungsfoto, welches auf der Tuspo-Homepage zu sehen ist.

TOP 11 – Anträge

Der Versammlungsleiter erläutert, dass keine Anträge eingereicht wurden.


TOP 12 – Verschiedenes

Der Versammlungsleiter bittet um Wortmeldungen.

Ortsvorsteher Hans Hedderich verweist auf die Veranstaltung „Sauberhaftes Frielendorf“ am 17.03.2018 und bittet um rege Teilnahme.

Der 1. Vorsitzende schließt die Mitgliederversammlung um 22:00 Uhr und lädt die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss ein.

Holger Kraft                                Henrich Richter    
(1. Vorsitzender)                            (Schriftführer)         

 

Berichte zum Herunterladen/Lesen:

Bericht 1. Vorsitzender

50 und Fit

Aerobic

Damen Fitness

Eltern und Kind Turnen

Jugendleiter

Kinderturnen

Kurse

Männergymnastik

Tennis

 

             

Am Freitag, den 19. Januar 2018 fand im Hotel-Restaurant Hassia in Frielendorf die Mitgliederversammlung 2017 des TuSpo Frielendorf statt.

In seinem Jahresbericht blickte der erste Vorsitzende Holger Kraft auf das vergangene Jahr zurück. Besondere Erwähnung fanden der Thesenlauf im Mai, die Präsentation des TuSpo auf dem 1. Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf mit dem Kinderturntag in der Turnhalle, das Angebot „Offener Tennisplatz“ und nicht zuletzt der Aufstieg der Fußballsenioren der SG Ohetal/Frielendorf in die Kreisoberliga.

Nach den Abteilungsberichten, die die Vielfalt des TuSpo-Angebots eindrucksvoll zeigten, standen Mitgliederehrungen langjähriger Mittglieder auf der Tagesordnung.

Die Ehrenordnung des TuSpo sieht Mitgliederehrungen nach 25, 40 und 50 Jahren vor. Bei 50- jähriger Vereinszugehörigkeit wird das Mitglied außerdem zum Ehrenmitglied ernannt.

In diesem Jahr wurden wir die Eintrittsjahre 1992,1993 und 1994 für 25-Jährige Vereinsmitgliedschaft, die Eintrittsjahre 1977,1978,1979 für 40-jährigeund die Eintrittsjahre 9967,1968 für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Letzteren wurde außerdem die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Der erste Vorsitzende dankte den anwesenden Mitgliedern für ihre langjährige Vereinstreue. In der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit, die Fluktuation bei Neumitgliedern hat in den vergangenen Jahren zugenommen und mit dem Nutzungsende eines TuSpo Angebots endet oft auch die Mitgliedschaft. Geehrt wur-den:

- 25 Jahre: Eduard Eder, Agnes Fröhlich, Klaus Henkel, Rosemarie Ickler, Dieter Itzenhäuser, Christian Lange, Sarah Laatsch, Ruth Nöll, Regina Pfalzgraf, Jürgen Raab, Tobias Schneider, Florian Schönhut, Helmut Schröder, Henning Sieckenius, Ingrid Wunder,

- 40 Jahre: Matthias Dittschar, Heiko Fröde, Susanne Ganß, Susanne George, An-drea Köhler, Gisela Muschko, Rainer Nöll, Lore Staab, Thorsten Vaupel,

- 50 Jahre: Richard Bönisch, Wolfgang Burkhardt, Annerose Etzel, Elke Fröde, Peter Hönig, Andrej Jug, Eckhard Schmidt-Pfähler, Heinz Schneider, Edgar Schönhut, Helga Vaupel, Uwe Vonholdt, Fritz-Otto Wilhelm.

Das Bild zeigt die anwesenden und geehrten Mitglieder:

JHVGruppe web

Hinten von links nach rechts: Heiko Fröde, Edgar Schönhut, Wolfgang Burkardt, Rai-ner Nöll, Dieter Itzenhäuser, Thorsten Vaupel, Fritz Wilhelm, Holger Kraft (1. Vorsit-zender).
Mitte von links nach rechts: Andrae Köhler, Ekhard Schmidt-Pfähler, Ruth Nöll, Susanne Ganß, Giesela Muschko, Rosemarie Ickler.
Vorne von links nach rechts: Annchen Nöll (2. Vorsitzende), Ingrid Wunder, Helga Vaupel, Sarah Latsch, Heinz Schneider, Agnes Fröhlich, Andrej Jug

 

Am Samstag, den 13. Januar 2018, findet die 22. Winterwanderung statt. Die Wanderstrecke wird traditionell etwa 12 Kilometer lang und für Jung und Alt gut zu meistern sein. Für alle, denen die Strecke zu weit ist, besteht die die Möglichkeit, an der Verpflegungsstation, nach halber Strecke die Wanderung zu beginnen oder zu beenden.

Nach der Wanderung kehren wir gemeinsam in das Sporthaus ein und lassen dort den Tag mit einem warmen Essen und diversen Getränken gemütlich ausklingen.

Start: 13:30 Uhr am Sportplatz in Frielendorf
Zielankunft: ca. 17:00 Uhr und anschl. Einkehr ins Sporthaus

Damit wir besser planen und die Wanderung bestmöglich vorbereiten können, wird um Anmeldung in „Die Brille“ in Frielendorf oder bei einem Vorstandsmitglied gebeten:

Holger Kraft Tel. 922227
Annchen Nöll Tel. 74 94
Karl-Otto Schulz Tel. 15 21
Henrich Richter Tel
Andrè Fenchel Tel. 1869 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 11. Januar 2018.

Der Vorstand freut sich über eine rege Beteiligung.

22WinterwanderungSmall

 

 

Am Donnerstag, den 21. September 2017, öffnet der Tennisplatz für diese Saison das letzte Mal sein Pforten für Jedermann. Danach verabschiedet sich das Projekt in die Winterpause. Der TuSpo Frielendorf dankt allen, die das Angebot genutzt haben. In der kommenden Saison wird das Angebot fortgesetzt. Allen die bis dahin in Bewegung bleiben wollen, sei eine Mitgliedschaft im TuSpo nahegelegt. Nutzen Sie so das umfangreiche Angebot auch in den Wintermonaten.

IMG 5890

Am Donnerstag, den 1. Juni öffnete der TuSpo das erste Mal seine Tennisplätze für Jedermann und -frau. Der Einladung waren etwa zehn Spielerinnen und Spieler mit den unterschiedlichsten Tenniserfahrungen gefolgt. In einer Trainingsstunde bekamen die Neulinge im Tennissport eine kurzweilige und interessante Einführung in den Vorhandschlag. Danach gab es noch Gelegenheit zum freien Spiel auf den beiden Tennisplätzen. Alles in Allem ein gelungener Auftritt in das Angebot „Offener Tennisplatz“ welcher weiterhin jeden Donnerstag von 17-19 Uhr auf den beiden Tennisplätzen am Tennisplatz durchgeführt wird. Der TuSpo Frielendorf freut sich auf alle, die Interesse am weißen Sport haben oder ihn einfach mal ausprobieren wollen.

Alle zwischen 12 und 99 Jahren können immer donnerstags von 17 – 19 Uhr Tennis spielen. Es kann auf zwei Plätzen gespielt werden. Erfahrene Tennisspieler des TuSpo Frielendorf stehen mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Informationen bei Bernd Vogel (05684 7252), Karl-Heinz Schönhut (05684 7243) oder Holger Kraft (05684 922227) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Tennis ist so 80er? Tatsächlich herrschte der große Tennisboom in den 80 er Jahren. Mit den Erfolgen von Steffi Graf und Boris Becker wuchs die Begeisterung für den weißen Sport. Doch auch noch heute bietet Tennis eine gute Möglichkeit der sportlichen Betätigung. Pro Stunde werden etwa 400-600 Kalorien verbrannt und dabei werden alle wichtigen Muskelgruppen, wie Beine, Arme, Rumpf, Brust und Bauch beansprucht. Und dabei schärft Tennis das Koordinationsvermögen und die Konzentration. Davon profitiert man auch in anderen Lebenslagen.

Deswegen öffnet der TuSpo Frielendorf ab Donnerstag, den 1. Juni 2017 seine Tennisplätze für Jedermann und -frau. Alle zwischen 12 und 99 Jahren können dann immer donnerstags von 17 – 19 Uhr Tennis spielen. Es kann auf zwei Plätzen gespielt werden. Erfahrene Tennisspieler des TuSpo Frielendorf stehen mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Informationen bei Bernd Vogel (05684 7252), Karl-Heinz Schönhut (05684 7243) oder Holger Kraft (05684 922227) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei Bedarf können Schläger und Bälle vom TuSpo genutzt werden. Wer eine eigene Ausrüstung hat, darf sie natürlich gerne mitbringen. Eine Kleiderordnung gibt es nicht, die Schuhe sollten aber über ein möglichst flaches Profil verfügen. Seid dabei und probiert es aus. Der TuSpo Frielendorf freut sich auf euch!

PlakatTennis2017