Am Freitag, den 19. Januar 2018 fand im Hotel-Restaurant Hassia in Frielendorf die Mitgliederversammlung 2017 des TuSpo Frielendorf statt.

In seinem Jahresbericht blickte der erste Vorsitzende Holger Kraft auf das vergangene Jahr zurück. Besondere Erwähnung fanden der Thesenlauf im Mai, die Präsentation des TuSpo auf dem 1. Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf mit dem Kinderturntag in der Turnhalle, das Angebot „Offener Tennisplatz“ und nicht zuletzt der Aufstieg der Fußballsenioren der SG Ohetal/Frielendorf in die Kreisoberliga.

Nach den Abteilungsberichten, die die Vielfalt des TuSpo-Angebots eindrucksvoll zeigten, standen Mitgliederehrungen langjähriger Mittglieder auf der Tagesordnung.

Die Ehrenordnung des TuSpo sieht Mitgliederehrungen nach 25, 40 und 50 Jahren vor. Bei 50- jähriger Vereinszugehörigkeit wird das Mitglied außerdem zum Ehrenmitglied ernannt.

In diesem Jahr wurden wir die Eintrittsjahre 1992,1993 und 1994 für 25-Jährige Vereinsmitgliedschaft, die Eintrittsjahre 1977,1978,1979 für 40-jährigeund die Eintrittsjahre 9967,1968 für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Letzteren wurde außerdem die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Der erste Vorsitzende dankte den anwesenden Mitgliedern für ihre langjährige Vereinstreue. In der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit, die Fluktuation bei Neumitgliedern hat in den vergangenen Jahren zugenommen und mit dem Nutzungsende eines TuSpo Angebots endet oft auch die Mitgliedschaft. Geehrt wur-den:

- 25 Jahre: Eduard Eder, Agnes Fröhlich, Klaus Henkel, Rosemarie Ickler, Dieter Itzenhäuser, Christian Lange, Sarah Laatsch, Ruth Nöll, Regina Pfalzgraf, Jürgen Raab, Tobias Schneider, Florian Schönhut, Helmut Schröder, Henning Sieckenius, Ingrid Wunder,

- 40 Jahre: Matthias Dittschar, Heiko Fröde, Susanne Ganß, Susanne George, An-drea Köhler, Gisela Muschko, Rainer Nöll, Lore Staab, Thorsten Vaupel,

- 50 Jahre: Richard Bönisch, Wolfgang Burkhardt, Annerose Etzel, Elke Fröde, Peter Hönig, Andrej Jug, Eckhard Schmidt-Pfähler, Heinz Schneider, Edgar Schönhut, Helga Vaupel, Uwe Vonholdt, Fritz-Otto Wilhelm.

Das Bild zeigt die anwesenden und geehrten Mitglieder:

JHVGruppe web

Hinten von links nach rechts: Heiko Fröde, Edgar Schönhut, Wolfgang Burkardt, Rai-ner Nöll, Dieter Itzenhäuser, Thorsten Vaupel, Fritz Wilhelm, Holger Kraft (1. Vorsit-zender).
Mitte von links nach rechts: Andrae Köhler, Ekhard Schmidt-Pfähler, Ruth Nöll, Susanne Ganß, Giesela Muschko, Rosemarie Ickler.
Vorne von links nach rechts: Annchen Nöll (2. Vorsitzende), Ingrid Wunder, Helga Vaupel, Sarah Latsch, Heinz Schneider, Agnes Fröhlich, Andrej Jug

 

Am Samstag, den 13. Januar 2018, findet die 22. Winterwanderung statt. Die Wanderstrecke wird traditionell etwa 12 Kilometer lang und für Jung und Alt gut zu meistern sein. Für alle, denen die Strecke zu weit ist, besteht die die Möglichkeit, an der Verpflegungsstation, nach halber Strecke die Wanderung zu beginnen oder zu beenden.

Nach der Wanderung kehren wir gemeinsam in das Sporthaus ein und lassen dort den Tag mit einem warmen Essen und diversen Getränken gemütlich ausklingen.

Start: 13:30 Uhr am Sportplatz in Frielendorf
Zielankunft: ca. 17:00 Uhr und anschl. Einkehr ins Sporthaus

Damit wir besser planen und die Wanderung bestmöglich vorbereiten können, wird um Anmeldung in „Die Brille“ in Frielendorf oder bei einem Vorstandsmitglied gebeten:

Holger Kraft Tel. 922227
Annchen Nöll Tel. 74 94
Karl-Otto Schulz Tel. 15 21
Henrich Richter Tel
Andrè Fenchel Tel. 1869 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 11. Januar 2018.

Der Vorstand freut sich über eine rege Beteiligung.

22WinterwanderungSmall

 

 

Am Donnerstag, den 21. September 2017, öffnet der Tennisplatz für diese Saison das letzte Mal sein Pforten für Jedermann. Danach verabschiedet sich das Projekt in die Winterpause. Der TuSpo Frielendorf dankt allen, die das Angebot genutzt haben. In der kommenden Saison wird das Angebot fortgesetzt. Allen die bis dahin in Bewegung bleiben wollen, sei eine Mitgliedschaft im TuSpo nahegelegt. Nutzen Sie so das umfangreiche Angebot auch in den Wintermonaten.

IMG 5890

Am Donnerstag, den 1. Juni öffnete der TuSpo das erste Mal seine Tennisplätze für Jedermann und -frau. Der Einladung waren etwa zehn Spielerinnen und Spieler mit den unterschiedlichsten Tenniserfahrungen gefolgt. In einer Trainingsstunde bekamen die Neulinge im Tennissport eine kurzweilige und interessante Einführung in den Vorhandschlag. Danach gab es noch Gelegenheit zum freien Spiel auf den beiden Tennisplätzen. Alles in Allem ein gelungener Auftritt in das Angebot „Offener Tennisplatz“ welcher weiterhin jeden Donnerstag von 17-19 Uhr auf den beiden Tennisplätzen am Tennisplatz durchgeführt wird. Der TuSpo Frielendorf freut sich auf alle, die Interesse am weißen Sport haben oder ihn einfach mal ausprobieren wollen.

Alle zwischen 12 und 99 Jahren können immer donnerstags von 17 – 19 Uhr Tennis spielen. Es kann auf zwei Plätzen gespielt werden. Erfahrene Tennisspieler des TuSpo Frielendorf stehen mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Informationen bei Bernd Vogel (05684 7252), Karl-Heinz Schönhut (05684 7243) oder Holger Kraft (05684 922227) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Tennis ist so 80er? Tatsächlich herrschte der große Tennisboom in den 80 er Jahren. Mit den Erfolgen von Steffi Graf und Boris Becker wuchs die Begeisterung für den weißen Sport. Doch auch noch heute bietet Tennis eine gute Möglichkeit der sportlichen Betätigung. Pro Stunde werden etwa 400-600 Kalorien verbrannt und dabei werden alle wichtigen Muskelgruppen, wie Beine, Arme, Rumpf, Brust und Bauch beansprucht. Und dabei schärft Tennis das Koordinationsvermögen und die Konzentration. Davon profitiert man auch in anderen Lebenslagen.

Deswegen öffnet der TuSpo Frielendorf ab Donnerstag, den 1. Juni 2017 seine Tennisplätze für Jedermann und -frau. Alle zwischen 12 und 99 Jahren können dann immer donnerstags von 17 – 19 Uhr Tennis spielen. Es kann auf zwei Plätzen gespielt werden. Erfahrene Tennisspieler des TuSpo Frielendorf stehen mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Informationen bei Bernd Vogel (05684 7252), Karl-Heinz Schönhut (05684 7243) oder Holger Kraft (05684 922227) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei Bedarf können Schläger und Bälle vom TuSpo genutzt werden. Wer eine eigene Ausrüstung hat, darf sie natürlich gerne mitbringen. Eine Kleiderordnung gibt es nicht, die Schuhe sollten aber über ein möglichst flaches Profil verfügen. Seid dabei und probiert es aus. Der TuSpo Frielendorf freut sich auf euch!

PlakatTennis2017

IMG 5651„Dabei sein ist einfach“ – die Beschriftung des T-Shirts von Sparkassendirektor Michael Sack, Leiter Marktdirektion Homberg (Efze), hätte auch gut als Motto für den Thesenlauf dienen können. Am Samstag, den 6. Mai fanden sich etwa 60 Läuferinnen und Läufer auf dem Vorplatz vor der Klosterkirche St. Johannes in Spieskappel ein. Sie alle wollten am Thesenlauf von der Klosterkirche auf den Marktplatz in Homberg (Efze) teilnehmen. Die Idee zu dem etwa 13 km langen Panoramalauf (7 Minuten/Kilometer) hatten die Homberg Ren(n)tiere. Statt einer Startnummer bekamen die Läufer eine der 95 Thesen Martin Luthers in einer der ersten Übersetzung angeheftet.